Archiv für Mai 2011

Latexmaske als Zeichen der Unterwerfung

Sexuelle Hörigkeit, mit der Latexmaske zu totalen Unterwerfung im Bett. Für Masochisten ist es die absolute sexuelle Erfüllung: Die totale Unterwerfung im Bett, dem Partner vollkommen hörig sein und sich seinen sexuellen Wünschen immer und jederzeit zu beugen. Damit aus dem Spiel kein Erst wird, haben S/M Anhänger strikte Regeln und stecken klare Grenzen ab. Jens K.* berichtet, wie er mit der sexuellen Abhängigkeit zu einer Domina mit Latexmaske lebt.

„Du bleibst jetzt hier drin, bis ich dich wieder hole!“ raunzte die langbeinige Blondine mit dem strengen Pferdeschwanz, einem hautengen Lederkorsett und schwarzen Overknee-Stiefeln und Latexmaske über dem schönen Gesicht. sie hat Nylons mit Nylonfüssen in den Stiefeln, ich möchte ihr die Stiefel lecken, vielleicht auch die bestrumpften Füsse, um meinen zweiten fetisch, den Nylonfetisch, zu befriedigen, aber es geht jetzt nicht. In gebückter Haltung mit auf dem Rücken gefesselten Händen hocke ich auf Knien in einer Art Badewanne. Meine Augen sind fest verbunden, muss mich ausschließlich auf meine Nase und meine Ohren verlassen. Zwei Stunden später befindet meine Herrin mit der Latexmaske, dass ich immer noch nicht genug gebüßt habe und lässt zusätzlich noch kaltes Wasser in die Wanne, in der ich dann noch weitere zwei Stunden sitze – nur unterbrochen von ein paar Minuten, in denen ich an ihren Stiefeln schnuppern und lecken darf …

Gebannt warte ich auf ihre erlösenden Worte, dass es für heute genug ist und genauso gebannt warte ich auf meinen … Orgasmus. Ich bin Masochist. Es macht mich geil, wenn eine schöne Frau mich besitzt, beherrscht und demütigt. Im „wahren“ Leben bin ich ein recht erfolgreicher Abteilungsleiter – natürlich ahnt niemand meine Vorliebe – die auch noch nie mit einem Frau im realen Leben geteilt habe. Dafür gönne ich mir – so oft es mein Geldbeutel zulässt – eine Session bei meiner Herrin mit der Latexmaske, der ich jeden Wunsch erfülle und nur indem ich mich komplett ihren sadistischen Wünschen unterwerfe, Befriedigung finde kann …“

Hörigkeit ist sexuell übertrieben starke sexuelle Abhängigkeit von einer Person. Der Hörige ordnet sich dem Partner dabei bedingungslos unter. In den meisten Fällen sind die Frauen den Männern hörig. Ist jedoch ein Mann masochistisch veranlagt, unterwirft er sich häufig einer Domina mit Latexmaske, um Befriedigung zu finden. Der Unterschied zu einem masochistisch veranlagten Menschen wie Jens und einem emotional hörigen Menschen ist klar: Ein Masochist unterwirft sich gerne – die Regeln und die Dauer dieses Rollenspiels bestimmt er mit. Hier ist die Abhängigkeit Teil eines Spieles und kann jederzeit beendet werden.

Als Notbremse fungiert in der Regel ein selbst gewähltes Codewort, bei dessen Nennung das Spiel sofort abgebrochen wird. Dennoch können Masochisten – wie alle anderen Menschen auch – in einer emotionale Abhängigkeit geraten, die dann kaum zu kontrollieren ist. Gefährlich wird es, wenn die „Rechtlosigkeit“, die zu den Rollenspielen gehört, auch im Beziehungsalltag weiter gelebt wird. Zu diesen Rollenspielen gehören in der Regel Lack und Lederaccessoires wie Peitsche, Lederkorsett und Latexmaske.

Nylonfetisch-Geständnisse

Mein Nylonfetisch: Nur in Strumpfhosen komme ich zum Mehrfach-Orgasmus.

Für viele Girls ist eine Strumpfhose ein wärmendes Beinkleid, was man eher im Winter trägt. Klar sehen die Beine darin recht sexy aus, aber der Zwickel zwischen den Beinen wird von den meisten Ladys nicht gerade als lustfördernd empfunden. Doch es gibt sie, die bekennenden Mädels mit Nylonfetisch Jennifer G. aus Kassel hat uns geschrieben, warum sie so extrem auf Nylon-Strumpfhosen abfährt und ohne sie Sex nicht genießen kann …

Ich habe einen echten Nylonfetisch. Ich trage eigentlich immer Strumpfhosen (im Sommer allerdings ganz transparente, die man nur auf den zweiten Blick sieht). Ich kann beim Sex auf alles verzichten, nur nicht auf meinen seidenweichen Strumpfhosen. Sogar manchmal nachts unter der Decke überkommt mich so ein Gefühl, dann ziehe ich meine Strumpfhose an und lausche diesem typischen leisen Knistern des Nylons, wenn man darüber streicht. Klar, macht mich das dann sofort geil. Das Material unter meinen Handflächen, dass mir bei Berührung einen kleinen elektrischen Schlag verabreicht, macht mich rasend vor Gier, mit jedem Streicheln heizt es mir mehr ein, bis ich die Beine weit auseinander nehme und beginne mich durch das Nylon selbst zu verwöhnen …Meine Intimzone wird nun ganz von dem Nylon eingehüllt – ich trage natürlich keinen Slip unter der Strumpfhose. Diese schmiegt sich direkt an die nackte, empfindliche Haut meiner Intimzone. Ich lasse meine Finger ganz zart, wie Schmetterlingsflügel, über meine Muschel tanzen, ziehe ganz leicht am Zwickel der Strumpfhose.  Meine Fingerkuppen zeichnen die Linie meiner Schamlippen nach, meine Fingernägel kratzen ganz leicht an meiner Kitzler. Irgendwann halte ich es dann nicht mehr aus und schiebe meine Hand in die Strumpfhose. So komme ich mehrmals hintereinander.

Leider habe ich momentan keinen Partner, der wie ich einen Nylonfetisch hat. Viele Männer sind etwas verwundert, wenn ich die Strumpfhose im Bett anbehalten will. Doch einer hat neulich genau verstanden, was ich wollte. Zärtlich hat er mich erst durch den Stoff gestreichelt, seine Erektion wurde immer härter, je feuchter der Zwickel von meinen Lustsäften wurde … Sogar oral hat er es mir durch die Strumpfhose besorgt – seine fordernder Zunge, durch das Nylon irgendwie stumpf, übte so einen geilen Druck auf mich aus, dass das mir binnen Sekunden den ersten Orgasmus des Abends bescherte – es sollte nicht der letzte bleiben … Ich wünsche mir so sehr einen festen Partner, der meinen Nylonfetisch mit mir ausleben möchte.

Nylonfetisch – wie praktiziert ihr ihn? Hier einige Meinungen von Pärchen mit Nylonfetisch:

„Timm und ich heizen uns gerne unterwegs mit Strumpfhosen ein. Er liebt es, über meine Beine zu streicheln, wenn wir im Restaurant am Tisch sitzen – zuhause darf er sie dann aufreißen und mich nehmen – meist passiert es schon im Treppenhaus, weil wir vor Geilheit nicht mehr warten können!“

 Wir haben unsere ganz besondere ,Strumpfstellung‘ für unseren Nylonfetisch. Dabei liege ich auf dem Rücken und meint Freund Sven kniet vor mir. Erst lege ich meine Beine über seine Schultern und er streicht mit den Händen beim Sex daran entlang, dann lege ich meine Füße mit den Sohlen direkt auf sein Gesicht …“

 „Sehen, fühlen, riechen – das ist unser Motto mit Strumpfhosen. Zugegeben, viele finden es pervers, aber mein Freund Sam und ich stehen voll drauf, wenn eine Strumpfhose nach ein paar Mal tragen so richtig durftet. Sam legt sich meine benutze Strumpfhose gern auf’s Gesicht, wenn ich ihn reite …! So leben wir unseren Nylonfetisch aus.“

 Ein Pärchen liebt eine ganz andere Facette des Nylonfetisch: Für uns gehören Strumpfhosen zum Alltag. Strapse finde ich voll nuttig und mein Mann Kevin steht sowieso voll auf Strumpfhosen. Er trägt sie sogar selbst, und zwar in der Ouvert-Variante, die den Penis frei lässt. So ist er allzeit bereit zu einem heißen Quickie und muss nur noch ein Loch in meine Nylons bohren …! Wir lieben unseren Nylonfetisch!“

Fussfetisch für Einsteiger

Der Fussfetisch ist so alt wie die Geschichte der Sexualität selbst. Er existiert seit Jahrhunderten in vielfältigsten Variationen. Was dem einen Fussfetischisten die absolute Erfüllung ist, ist dem anderen ein Graus …

Der Fussfetisch kann sich auf die Fussbekleidung beziehen, also auf Schuhe und Strümpfe. Genauso kann er sich nur auf bestimmte Teilbereiche der Füße konzentrieren. Auf Zehen, Nägel, Ballen, Fusssohle. Ob der Fuss selbst oder ein Strumpf oder Schuh zur sexuellen Befriedigung beim Fussfetisch eingesetzt wird, ist ebenfalls von individuellen Vorlieben abhängig. Sogar, ob der Fuss selbst überhaupt zum Einsatz kommt oder nur als optischer Anreiz gesehen wird.

Fussfetischisten lassen sich mithilfe des Fusses zum Höhepunkt bringen. Beim so genannten Footjob reibt der Fuss mit Sohle und Ballen über das Geschlechtsteil. Eine Aufgabe, die viel Geschick und Gefühl erfordert, denn kaum jemand beherrscht seine Füße so wie seine Hände. Beim Toejob wird der Penis nur mit den Zehen (englisch toe) gereizt und stimuliert. Nun muss der Fuss beim Fussfetisch aber gar nicht aktiv werden, um je nach Geschmack und sexueller Neigung des Fetischisten zu wahren Freunde zu führen. Einige genießen es, Füsse anderer zu kitzeln oder sich gefesselte Füsse anzuschauen. Sadistischere Mentalitäten stehen darauf, Füsse mit Stöcken oder Peitschen zu bearbeiten. Diese Variante des Fussfetisch ist dann aber eher im S/M-Bereich anzusiedeln. Weit häufiger werden Füsse als optischer Anreiz betrachtet. Frauen in Strapsen und hochhackigen Schuhen gefallen so ziemlich jedem heterosexuellen Mann.

Der Fussfetisch hat unzählige Varianten: So kann sogar die Hautfarbe des Fußes ein stimulierende Rolle spielen, die Form der Zehennägel – viele stehen auf gepflegte Füsse, andere wiederrum wollen diese ausdrücklich vollkommen verschmutzt, am liebsten in dreckig und matschig sehen. Der Fussfetisch fand einen seine bisher traurigsten Höhepunkte vor Jahrhunderten in China. Dort galt der so genannte Lotusfuss als Höhepunkt der Schönheit. Je kleiner, desto besser – und so wurden den Geishas schon im frühen Alter die Fussknochen gebrochen und so straff bandagiert, dass die Füsse nicht mehr normal wachsen konnten und zu einem winzigen, kaum gebräuchlichen Körperteil verkümmerten.

Der Fussfetisch ist übrigens keine ausschließlich heterosexuelle Spielart der Erotik: Viele Homosexuelle erregen sich an den Füßen des eigenen Geschlechts, während heterosexuell orientierte Männer in der Regel Männerfüße alles andere als sexy finden. Hand in Hand mit dem Fussfetisch geht der Schuhfetisch. Stiefel, Pumps und auch Turnschuhe können durch ihre Optik, ihre Haptik und ihren spezifischen Geruch als sexuell stimulierend empfunden werden. Devote Naturen leben es, ihren Fussfetisch mit dem so genannten Trampling auszuleben. Hierbei werden die nackten Füsse auf das Gesicht des Fetischisten gestellt oder aber man läuft über seinen gesamten Körper. In Kombination mit einem Schuhfetisch erfolgt diese Prozedur inklusive des Schuhwerks.

Sex Fetisch – wir erfüllen deine Vorlieben