Archiv für Mai 2012

Pumps Stiefel & Co. – scharfes Schuhwerk

Frauen und Schuhe – eine neverending story! Doch keine Angst, du musst nicht beim stundenlangen Shopping-Wahnsinn am Samstag Nachmittag an ihrer Seite von Schuhladen zu Schuhladen keuchen, um in den Genuss von Pumps Stiefel und Ankle-Boots der geilen Sorte zu kommen …

Pumps Stiefel, Overknees, Ankle-Boots – Fussfetischisten lieben alle Arten von heißen Schuhen – Hauptsache der Absatz ist hoch und spitz und unterstreicht die dominante Ader der Trägerin. Doch in der Regel sind Pumps Stiefel und Co. auch bei Girls beliebt, die mit dem Thema Fußfetisch nichts am Hut haben. Fakt ist: Hohe Absätze strecken optisch das Bein und machen es wunderbar lang – gleichzeitig erscheint die gesamte Körpersilhouette deutlich schlanker. Ein ganz einfacher Trick also, um sich mit Pumps Stiefel ein paar überflüssiger Pfunde wegzumogeln. Doch aus welchem Grund auch immer man Pumps Stiefel mit hohen Absätzen trägt: die Männer freut es – denn bis jetzt ist uns kaum ein Mann begegnet, der einer Frau mit hohen Schuhen nicht besonders sexy fand … Zu einem sexy Outfit, kurzem Rock oder Leggings gehören Pumps Stiefel einfach zwingend dazu. Übrigens: Männer tragen selbst gerne Pumps Stiefel, Overknees und jede andere Form geiler Schuhe mit hohem Absatz. Klar geben die meisten Männer das nicht gerne zu und tun es auch nur selten in der Öffentlichkeit. Gerade mal fünf Prozent geben offen zu, dass das Tragen von Pumps Stiefel sie extrem scharf macht. Die Dunkelziffer soll aber bei mindestens 15% der deutschen Männer liegen, die zumindest schon mal heimlich mit dem Gedanken gespielt haben, die Pumps Stiefel Liebsten doch mal selbst zu tragen … Frauen satt in Pumps Stiefel und allen anderen scharfen Schuhwerken kannst du vor der Webcam direkt kennenlernen.

Liquid Latex – ein Muss in der Fetisch-Szene

Unter Freunden der Fetischszene rund um Gummi- und Latexkleidung ist Liquid Latex der letzte Schrei. Denn hiermit kann man sich Kleidung oder auch Dessous ganz nach eigenem Geschmack auf die Haut malen. Nicht wenige Promis haben diesen Trend schon öffentlich gezeigt. Was ist Liquid Latex und wie geht man damit um?

Liquid Latex ist nichts anderes als die englische Bezeichnung für Flüssiglatex. Hierbei handelt es sich um den eingedickten Saft des Gummibaums. Liquid Latex besteht bei der Gewinnung aus dem Baum aus 90% Wasser und wird dann zentrifugiert. Das führt dazu, dass dieser auf bis zu 70% Trockenmasse besteht und nur noch zu 30% Wasser – hinzu kommt Ammoniak. Dieser konserviert das Liquid Latex. Verdunstet der Ammoniak wird das Liquid Latex fest. Das geschieht aber nur bei speziell behandeltem Liquid Latex, den man in Onlineshops zum Gebrauch zuhause erstehen kann. Es nutzt also nichts, den eigenen Gummibaum zu schlachten. Mit diesem Material wird man keine coolen Fetischklamotten zaubern können. Liquid Latex hat von Natur aus eine milchige Farbe. Trocknet es wird es bernsteinfarben bis durchsichtig. Natürlich kann man Liquid Latex in allen Farben im Internet erstehen, diese werden der Flüssigkeit untergemischt. Ist das Liquid Latex erst einmal aufgebracht, braucht es – je nach Größe und Anzahl der Schichten – zwischen 15 Minuten und zwei Stunden zum Trocknen. Man kann beim eigenen liquid latex- Design seiner Fantasie in Punkto Gestaltung freien lauf lassen – besonders heiß kommt beispielsweise auf das Liquid Latex gestreuter Goldstaub oder andere glitzernde Partikel. Wenn die speziellen Pflegeanforderungen eines solchen Liquid Latex -Kleidungsstücks beachtet, kann man viele Jahre Spaß daran haben. Unbedingt beachten: lange Körperhaare (Achseln, Intimbereich, bei Männern auch lange Haare am Rücken) sollten vorher unbedingt entfernt werden. Frauen, die eine besonders große Oberweite haben, sollten sich beim Bemalen mit Liquid Latex auf den Rücken legen. Du siehst: Ganz einfach ist der Umgang mit Liquid Latex nicht, aber deer Aufwand lohnt. Übrigens kannst du in der Fetischecke Kontakt zu sexy Camgirls  in Latexkleidung aufnehmen.

Sex Fetisch – wir erfüllen deine Vorlieben